Sri Lanka Discover
Sri Lanka Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Religion und Glaube auf Sri Lanka

liegender Buddha
Buddha

Sri Lanka ist ein Land der religiösen Vielfalt. Die Bevölkerungsmehrheit der Singhalesen zählt zum Theravada-Buddhismus (69 %). Schutz und Pflege des Buddhismus ist in der sri-lankischen Verfassung verankert. Die Tamilen bekennen sich fast ausschließlich zum Hinduismus (15 %). Die Muslime, größtenteils Nachfahren der Moors, bekennen sich zum Islam (9 %). Die Christen, insbesondere Katholiken und Anglikaner, Nachfahren der portugiesischen und niederländischen Kolonialisten, sind heutzutage hauptsächlich Singhalesen und Tamilen. Sie gehören zu der Römisch-katholischen Kirche (7 %).

Die Lehre des Buddhismus kam im 2. Jahrhundert v. Chr. auf die Insel. Der damals regierende König konvertierte zum Buddhismus und ließ in Anuradhapura den Sri Mahi Bodhi pflanzen. Dies ist ein Abkömmling des Baumes, unter dem Siddhartha Gautama die Erleuchtung gefunden haben soll. Grundlage der buddhistischen Lehre ist der Weg der Mitte, der von den vier edlen Wahrheiten geprägt ist.

Der Hinduismus ist die einzige Weltreligion, die sich nicht auf einen Begründer zurückführen lässt. Sie ist aus dem Kastenwesen, dem Brahmanismus und dem Opferkult entstanden. Die ältesten heiligen Schriften sind die Veden.

Hier finden Sie Informationen zur Tradition auf Sri Lanka